Ein Grabstein für Simon Michaelis

Grabstelle Opa Simon November 2010

Seit einem ersten Besuch durch Ursula, Bernard und Christine am Grab von Opa Simon Michaelis auf dem Friedhof Berlin Weißensee wuchs die Überlegung hier etwas zu ändern.

 

Sein Grab ist ohne Gedenkstein und es fehlt gerade auf einem solch geschichtsträchtigen Friedhof ein Zeichen der Erinnerung an Ihn.

 

Nach jüdischem Gesetz ist die Grabstätte eines Menschen unantastbar, Sie gehört dem Toten auf alle Zeit und wird nicht neu belegt. Der Stein

erinnert namentlich an diese Person.

 

Der Wunsch ist gereift diesen Stein zusetzen und gleichzeitig „Im Gedenken" auch an Oma Rosa, Meta, Ludwig mit Heinz, Erich mit Johanna und Otto zu erinnern.

 

Grabstein Opa Simon - aufgestellt am 25.August 2011

Wir haben in Berlin den Steinmetz Pototzki gefunden der uns sehr kompetent weiterhelfen konnte.

 

Dort haben wir dank des Zuspruchs, des Verständnisses und der großzügigen Unterstützung durch viele Familienmitglieder schließlich tatsächlich den Stein bestellen können.

 

Am 25.August 2011 wurde dieser nun bereits von der Firma Pototzki an seinem Bestimmungsort aufgestellt.

 

 

Steinweihe am 02.Oktober 2011

Grabstein Simon Michaelis am 02.10.2011

Am 02.Oktober um 11:00 Uhr fand nun die Weihe des Steins durch einen jüdischen Kantor auf dem Friedhof Berlin Weissensee statt.

Viele Familienmitglieder aber auch Freunde und Bekannte haben sich auf den Weg gemacht um an diesem Ereignis teilzunehmen. Wir dedanken uns bei allen für ihr Kommen und freuen uns besonders darüber über die Arbeit mit der Geschichte wieder Zukunft geschaffen zu haben indem sich Familiemitglieder wieder gefunden haben.

 

Unser besondere Dank gilt auch Herrn Dr. Simon für seine Unterstützung.

Bilder vom 02.Oktober

Aktuelles

Neue Vorfahren

Alte Gräber